Kartoffelfest - Rekord verdächtig

...Qualität braucht Zeit!

Das traditionelle Fest um die braune Knolle ist wohl das bestbesuchte Event der Saison.

 

Rund 50 Mitglieder fanden sich zum Teil schon 1/2 Stunde vor dem eigentlich angesetzten Beginn der Veranstaltung auf der Clubterrasse ein, um sich von den "Kartoffeldamen" verwöhnen zu lassen.

 

Auf der Speisekarte standen neben den traditionellen Reibekuchen, wahlweise mit Lachs, Apfelmus, Pumpernickel oder Rübenkraut, auch Folienkartoffel mit Rahm an Salatdekoration und der beliebte Rheinische "Puttes".

 

Die "Kartoffeldamen", deren Vorbereitungen bereits gegen 10.00 Uhr morgens starteten, kamen am Abend , nicht nur an der Reibekuchenpfanne, ganz schön ans Schwitzen. Sie hatten alle Mühe die vielen Wünsche der hungrigen, teils ungeduldigen Gäste zu erfüllen.

 

Damit das Essen auch gut rutschen konnte, gab es Kölsch vom Fass, Wein, Aperol-Spritz (Lieblingsgetränk der Damen in 2016), ein paar "Kurze" zum Verdauen und selbstverständlich auch Softgetränke.

 

Ein großes Lob an die unermüdlichen Damen, die dafür sorgten, dass das Fest "Rund um die Kartoffel" ein voller Erfolg wurde.

Vielen Dank an Anja, Antje, Gudrun, Isolde, Petra und Susanne.

 

Mehr Fotos gibt es (hier)!

 

 

Anja und Susanne an der Pfanne
Petra, Antje und Gudrun hinter der Theke
Isolde im Service
Petra, Isolde und Gudrun, leider vom Fässchen verdeckt. (Entschuldigung vom Fotografen!)

 

Mehr Fotos vom Fest (hier)

 

 

Kartoffelfest in 2015 mit Besucherrekord

 

Der Tag des Kartoffelfestes begann um 11.00 Uhr morgens. Alle Zutaten waren eingekauft und wir sechs Kartoffeltanten trafen uns zum gemeinsamen Schälen  von 30 kg Kartoffeln, zum Beweinen mehrerer Netze voller Zwiebeln und zum Abschmecken des fertigen Kartoffelteiges bis die Geschmacksknospen streikten. Petra Hörseljau bereitete dagegen ihre Riesenportion „Puttes“ alleine und einsam an ihrem heimischen Herd zu. Ulli Lohmann, Isolde Henseler und Antje Koch wurden tagsüber von Gisela Schäfer unterstützt, ohne deren Hilfe wir niemals pünktlich mit den Vorbereitungen fertig geworden wären.

Danach musste Isolde noch ihre schmackhaften Dips zu den Folienkartoffeln zubereiten, während wir anderen Tische, Deko und - dank Frank Rückerts Hilfe - auch den Reibekuchenbräter aufbauten.

Eine halbe Stunde musste zum Duschen reichen, ehe die ersten Gäste schon kurz vor sechs Uhr hungrig erschienen. Abends bekam das Kartoffelteam dann Unterstützung von Anna Briest und Charlotte Koch, die wir für den Ansturm von rund 55 Besuchern auch brauchten. Ulli Lohmann und ich kämpften mit Kartoffelteig, Wespen, Hitze und dem heißen Reibekuchenbräter, gewannen diesen Kampf aber laut dem Publikum, das unsere Reibekuchen mit Lachs, Apfelmus oder Rübenkraut lautstark lobte.

Petra und Anna hielten die Küche fest in ihren Händen, gaben Puttes und Folienkartoffeln aus, zapften Bier und hüteten die Kasse. Isolde und Charlotte huschten zwischen all den vielen, hungrigen Gästen hin und her, um all deren Wünsche nach Speis und Trank schnellstmöglich zu erfüllen.

Kurzum, es war ein erfolgreiches, sehr gut besuchtes Kartoffelfest, das für viele Gäste bis weit nach Mitternacht dauerte.

 

Bericht von Antje Koch für das fleißige „Kartoffelteam“

 

Mehr Bilder gibt es (hier)

 

Anschrift Clubanlage: TC HeideFranzhäuschenstraße 153797 Lohmar-HeideTelefon: 02241 / 1202739